Der Daumeneindruck Augusts des Starken


9,95 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage




Artikelnummer: 13220010

Kategorie: Kunst & Literatur


Das augusteische Zeitalter war - und ist - von großer Bedeutung für Dresden und die Dresdner. Vieles ist aus dieser Zeit überliefert, Wahres und Legenden. Eine der eindrucksvollsten Persönlichkeiten war August der Starke selbst, um den sich zahlreiche Überlieferungen ranken. So auch die Geschichte von seinem berühmten Daumeneindruck in dem Geländer der Brühlschen Terrasse, die jedem Dresdner und Touristen geläufig ist. Warum dieser Daumeneindruck erst Jahre nach Augusts Tod hierher kam, ist eines der Geheimnisse, die Ernst Günther in seinem Buch lüftet. Der Dresden-Kenner hat sich jahrelang mit der Geschichte Dresdens befasst und zahlreichen Fragen nachgespürt, wie: Worüber amüsierte sich die barocke Spaßgesellschaft? Seit wann gibt es Kaffeehäuser in Sachsen? Wie viele Kinder hatte der Sächsische Herkules tatsächlich? Bauten Azteken das Federzimmer als Nationalheiligtum? Mit historischer Akribie, neuen Erkenntnissen, verblüffenden Vergleichen und mit viel Humor baut er eine Brücke vom Heute zum Damals.

Zum Autor:

Ernst Günther ist leidenschaftlicher Dresdner und befasst sich seit 1959 mit der Geschichte seiner Stadt. Der vorliegende Band basiert auf Beiträgen des Autors für die erfolgreiche Sendereihe "Sächsische Miniaturen" von MDR 1 Radio Sachsen.


Kontaktdaten
Frage zum Produkt