Hartensteiner Weihnachtssterne

Hartensteiner Weihnachtssterne verbindet die Tradition von vier Generationen. 1908 eröffnete Oswald Härtel einen Laden samt Werkstatt im Ort Hartenstein im Erzgebirge. Ursprünglich begann er damals als Buchbindermeister und entwickelte in der Weihnachtszeit als Nebengeschäft die beliebten Christsterne.
Später übernahm der Sohn, Martin Härtel die Geschäfte und entwickelte die Sterne in Form und Aussehen weiter, bis in der 3. Generation Peter Härtel 1959 übernahm.
Seit 1999 betreut nun Tochter Beate Heyn (geb. Härtel) Werkstatt und Laden und führt die Familienfirma weiter.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 8 von 8